START     »     Touren & Ziele     »    Allgäuer Alpen    »    Liechelkopf


Liechelkopf


KOMMENTARE [0]   TOURENKARTE gesamt   SUCHE IM TOURENARCHIV



Liechelkopf
am Gipfel des Liechelkopfes - © Kauk

Schwierigkeitsgrad


T4 - Alpinwandern
Charakter
Wegspur nicht zwingend vorhanden. An gewissen Stellen braucht es die Hände zum Vorwärtskommen. Gelände bereits recht exponiert, heikle Grashalden, Schrofen, einfache Firnfelder und apere Gletscherpassagen
Anforderung
Vertrautheit mit exponiertem Gelände. Stabile Trekkingschuhe. Gewisse Geländebeurteilung und gutes Orientierungsvermögen. Alpine Erfahrung. Bei Wettersturz kann ein Rückzug schwierig werden

Gruppe
Allgäuer Alpen
Höhe
2384 m
Hütte(n)
Gemstelalpe
Talort(e)
Mittelberg - Bödmen

   


T O U R E N I N F O




*** Lohnende Rundtour abseits der üblichen Wege. Anforderungen: zwar keinerlei Kletterei erforderlich, aber gute Trittsicherheit im weglosen Gelände. Aufstieg zur Scharte durch steilen Schutt und Geröll recht mühsam. Abseits der Hauptwege keine Markierungen, nur teilweise Steigspuren. Orientierung in Eigenregie.
Zitat: Graddler

Faistenoy Rappenalpental Mindelheimer Hütte

Von der Mindelheimer Hütte ins Kar zwischen Geißhorn und Liechelkopf. Hier gibt es nun sicher verschiedene Möglichkeiten. Eigentlich wollte ich die in den Berichten erwähnte Trittspur von Anfang an verfolgen, also einmal quer von links durch den Hang. Von unten machte es aber den Eindruck, als würde die Trittspur die Grasrampe bis nach rechts hinüber queren und die Rampe selber machte einen gestuften Eindruck. Ging auch gut, weiter oben wurde es aber doch zunehmend steil und weniger gestuft. Daher hier unangenehme Querung links rüber zur Spur die vom Geröllfeld herkommt und nun direkt links der Felswände nach oben zieht. Anfangs ist das eher eine Schuttrinne, wo ich von der Bewertung her schon eher einen oberen T4er sehen würde. Danach wird es aber grasiger und leichter bis hoch zur Scharte.

Die Gipfelflanke ist im Aufstieg ziemlich unübersichtlich - Trittspuren führen hier anfangs ziemlich weit links in die Flanke rein, wo man aber in unangenehmes Gelände kommt. Besser ist es aus meiner Sicht, sich gleich halblinks aufsteigend zu halten, um die grasigen Flächen zu erreichen. Danach ist die Trittspur im Geröll links oft kaum zu erkennen, im Aufstieg sind die guten Graspolster eh angenehmer. Im Abstieg ist das ganze dann deutlich übersichtlicher und die Spur im Geröll lässt sich gut absteigen.

Bin dann unterhalb der Scharte der Trittspur quer durchs Geröllfeld gefolgt - zwischendurch sind die Tritte etwas abgerutscht und es geht durch Runsen hindurch, aber noch ganz brauchbar und vermutlich noch die leichteste Variante in dem Bereich.
Autor: sven86

Innerbödmen Gemsteltal

Vom Parkplatz an der Straße zwischen Bödmen und Baad auf einem Fahrweg hinauf in das Gemsteltal. Bei einer Höhe von etwa 1270 Meter ü.N.N. vom Weg ab, über Weideflächen, später teils auf Pfadspuren durch steilen Wald hinauf in das nördlich des Geißhorns eingelagerte, weitläufige Kar. Dann weglos über Schutt und Geröll, bald zunehmend steiler in die Scharte zwischen Geißhorn und Liechelkopf. Entlang der Südwestabdachung zum Gipfel des Liechelkopfes.
teilweise übernommen von Graddler

Erweiterungsmöglichkeiten


Elfer(kopf)
Walser Geißhorn
Angererkopf

weitere Tourenbeschreibungen im Forum


Liechelkopf und Walser Geißhorn (mit Wildengundkopf); von Kauk
Liechelkopf ab Straße zwischen Bödmen - Baad; von Graddler





Derzeit keine weiteren Informationen verfügbar!








weitere Ergebnisse für Liechelkopf auf alpic.net
ausgesuchter Beitrag zur Tour Liechelkopf im Forum
Suchergebnisse für Infos und Tourenbeschreibungen zum Begriff Liechelkopf im Forum
Treffer in der Bildersuche für den Begriff Liechelkopf aufrufen







Kommentare [0]



Kommentar eintragen





*  








Aufrufe: 98

aktuell online:
Bilder • 34.638
Themen •   5.268
Beiträge • 47.627

weitere
Informationen:


FAQ •••
FORUM •••
DATENSCHUTZ •••
IMPRESSUM •••

(V.12.2) © alpic.net und Autoren 2001 - 2018 nach oben