B179 - Fahrverbote Winter 2019/20
START     »     Touren & Ziele     »    Allgäuer Alpen    »    Laufbichlalpe


Laufbichlalpe

(Alpe Laufbichl)


TOURENKARTE gesamt   SUCHE IM TOURENARCHIV



Schwierigkeitsgrad




T1 - Wandern


Charakter
Weg in gutem Zustand. Falls vorhanden, sind exponierte Stellen sehr gut gesichert. Absturzgefahr kann bei normalem Verhalten weitgehend ausgeschlossen werden
Anforderung
Keine, meist auch mit Turnschuhen geeignet. Orientierung problemlos, in der Regel auch ohne Karte möglich



Gruppe
Allgäuer Alpen
Höhe
1200 m
Hütte(n)
Sennalpe, im Sommer bewirtschaftet
Talort(e)
Hinterstein

       


T O U R E N I N F O





Die Laufbichlalpe (A. Waltenberger, 1869)

Die Laufbichleralpe gehört zu den schönsten Alpen des Allgäus. Über 100 Kühe haben auf den fruchtbaren Geländen hinreichend Weide und an manchen Tagen werden 11-1200 Maß Milch verkäst und Rundkäse bis zu 1½ Zentner Gewicht geliefert. Die Kühe, von denen einige im Hochsommer des Jahres 1869 gegen 18 Maß Milch täglich gegeben haben sollen, die Käsekeller mit ihrem Vorrat und großartigen Einrichtungen zur Käserei werden jeden Laien in der Landwirtschaft interessieren.

Das Innere der Hütte bot ein lebensvolles Bild und würde manchem Maler Stoff gegeben haben. Der mittlere Teil der Hütte, an welchem sich unmittelbar der geräumige Stall anschließt, dient vorzugsweise als Wohnstube und ist durch eine kleine Backsteinmauer von einem offenen Raum getrennt, in dem der riesige, 600 Maß Milch fassende Käskessel an einem massiven und berußten Kranen über Feuer hängt. Dieser Abteilung der Hütte schließen sich Heulager und ein Verschlag an, in welchem einige einfache Schlafststätten aufgeschlagen sind. In bunter malerischer Unordnung hiengen an den Wänden Käsereife, verschiedene Geräte und Kleider, während Bergschuhe, Äxte und dergleichen in den Ecken der Räume umherlagen. Vor der offenen Türe der Stube lief ein schwarzer Pudel in Gesellschaft zweier Schweine umher.

Nachdem wir uns mit Milch gelabt hatten, machte sich der Obersenn daran, mit dem nunmehr festaufgepackten Käslaib der Tiefe zuzufahren. Wir folgten dem Schlitten, welchen der Senn äußerst geschickt auf dem schlüpfrigen und durchgehend steilen Weg abwärts zu dirigieren wusste, wobei er mit einer Schnelligkeit abfuhr, dass es uns Mühe machte, nicht zurückzubleiben. In kurzer Zeit kamen wir auf der unteren Hütte, der Laufbichler Vorsäßhütte an.








Derzeit keine weiteren Informationen verfügbar!








weitere Ergebnisse für Laufbichlalpe auf alpic.net

Suchergebnisse für Infos und Tourenbeschreibungen zum Begriff Laufbichlalpe im Forum
Treffer in der Bildersuche für den Begriff Laufbichlalpe aufrufen












Aufrufe: 158

aktuell online
Bilder • 36.006
Themen •   5.464
Beiträge • 49.616


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.12) © alpic.net und Autoren 2001 - 2019 nach oben