Bergsport und Corona?
START     »     Touren & Ziele     »    Allgäuer Alpen    »    Kugelhorn


Kugelhorn


TOURENKARTE gesamt   SUCHE IM TOURENARCHIV



Kugelhorn
das Kugelhorn von Tannheim (Schmieden) aus betrachtet

Schwierigkeitsgrad




T4 - Alpinwandern


Charakter
Wegspur nicht zwingend vorhanden. An gewissen Stellen braucht es die Hände zum Vorwärtskommen. Gelände bereits recht exponiert, heikle Grashalden, Schrofen, einfache Firnfelder und apere Gletscherpassagen
Anforderung
Vertrautheit mit exponiertem Gelände. Stabile Trekkingschuhe. Gewisse Geländebeurteilung und gutes Orientierungsvermögen. Alpine Erfahrung. Bei Wettersturz kann ein Rückzug schwierig werden



Gruppe
Allgäuer Alpen
Höhe
2126 m
Hütte(n)
Vilsalpe
Talort(e)
Tannheim (Vilsalpsee)

 


T O U R E N I N F O



Von Tannheim als Startpunkt zählt das Kugelhorn zu den entlegenen Gipfeln und wird von Norden nur eher selten besucht. Anders sieht es von Hinterstein aus aus. Im Nahbereich des idyllisch gelegenen Schrecksees wird das Kugelhorn doch hin und wieder 'mitgenommen'. Speziell der Ausblick auf die grünen Matten und den mit einer Insel gezierten See ist gerade vom Gipfel des Kugelhorns eindrucksvoll.

Vom Vilsalpsee könnte man das Kugelhorn am ehesten in die sogenannte Kleine Vilsalprunde miteinbeziehen. Vom Parkplatz nördlich des Sees an dessen Westufer zu der Vilsalpe und auf kleinem Steig in das Schuttkar nördlich unterhalb des Rauhhorns. Auf dem Jubiläumsweg weiter gegen Süden in die Hintere Schafwanne und am Gratrücken über ein paar Schrofenstufen (I) zum Gipfel.

Von der flachen Gipfelkuppe kurz weiter nach Süden und bald nach rechts in die Flanke hinab und zuletzt wieder auf dem Jubiläumsweg in den weitläufigen Kessel des Schrecksees. Dort würde sich in jedem Fall eine Rast anbieten, so malerisch wirkt dieser Ort auf den Betrachter. Nach der Rast dann gegen Osten in den Kirchendachsattel hinauf und über kuppiertes Gelände und einige leicht zu überwindende Schrofenstufen auf dem Weg 54 in das Kastenjoch. Auf Schutt und Geröll in das Westliche Lachenjoch und auf der anderen Seite hinab zu der Landsberger Hütte. Ab der Alpenvereinshütte dann der feuchte, aber kettengesicherte Steig zunächst zum Traualpsee und in zweiter Stufe zum Vilsalpsee und zurück zum Parkplatz.

Erweiterungsmöglichkeiten


Rauhhorn
Kastenkopf






Gefahr am Bergaichtsteig!
Am 30. Juli 1927 ging eine große Steinlawine von den Anhöhen des Kugelhorns nieder, welche durch zahlreiche Augenzeugen beobachtet wurde und deren Staubwolke für etwa eine halbe Stunde sichtbar war.

Im Allgemeinen Tiroler Anzeiger wird am 1. September 1928 eine Warnung vor der Begehung des Bergaichtsteigs abgedruckt. In den Monaten und Jahren zuvor war es vermehrt zu tödlichen Abstürzen in dieser Felswand gekommen. Eine Wanderkarte hatte den Steig wohl als unschwierig und vielbegangen abgebildet.







weitere Ergebnisse für Kugelhorn auf alpic.net

ausgesuchter Beitrag zur Tour Kugelhorn im Forum
Suchergebnisse für Infos und Tourenbeschreibungen zum Begriff Kugelhorn im Forum
Treffer in der Bildersuche für den Begriff Kugelhorn aufrufen












Aufrufe: 452

aktuell online
Bilder • 37.006
Themen •   5.560
Beiträge • 50.683


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.15) © alpic.net und Autoren 2001 - 2020 nach oben