START     »     Touren & Ziele     »    Allgäuer Alpen    »    Hochhäderich


Hochhäderich

(Hochhädrich)


KOMMENTARE [0]   TOURENKARTE gesamt   SUCHE IM TOURENARCHIV



Hochhäderich
Hochhäderich-Ostgrat

Schwierigkeitsgrad


T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Charakter
Weg am Boden nicht unbedingt durchgehend sichtbar. Ausgesetzte Stellen können mit Seilen oder Ketten gesichert sein. Eventuell braucht man die Hände für die Unterstützung des Gleichgewichtes. Zum Teil exponierte Stellen mit Absturzgefahr, Geröllflächen, weglose Schrofen
Anforderung
Gute Trittsicherheit notwendig. Gute Trekkingschuhe. Durchschnittliches Orientierungsvermögen. Elementare alpine Erfahrung

Gruppe
Allgäuer Alpen
Höhe
1565 m
Hütte(n)
Alpengasthaus Hochhäderich
Talort(e)
Hittisau, Oberstaufen (Steibis)

 


T O U R E N I N F O




*** Landschaftlich eindrucksvoll. Abwechslungsreiche Tour beim Übergang vom Falken - kleine Steige auf Nagelfluh, felsige Stellen und hohe Tritte (Seilsicherungen). Trittsicherheit wichtig.

Übergang vom Falken

Der Weiterweg vom Gipfel des Falken gegen Westen in Richtung Hochhäderich ist mit nur für Geübte angegeben. Allerdings entschärfen an den entsprechenden Stellen Drahtseilversicherungen das ganze. Zunächst am Kamm entlang etwas absteigen, dann nach rechts (Schild) durch einen kleinen Nagelfluhdurchschlupf und schräg nach links querend gegen P. 1531, den man unterhalb traversieren kann. Hält man sich nun immer an der Grathöhe gelangt man auf schmalem Steig zur Schlüsselstelle der Tour: eine kurze Kletterpassage, die mit Drahtseilen entschärft wurde. Den oberen Teil kann man an guten Griffen und Tritten problemlos abklettern (I), der untere Teil ist abgespeckt und an Griffen und Tritten ärmer, aber weniger ausgesetzt (I+). Unsere Nagelfluhkettenexpertin Sigrun schreibt, man kann diese Passage auch problemlos auf dem Hauptweg umgehen. Nun immer auf oder knapp unterhalb des Grates mit genügend Sicherungen zum bekreuzten Gipfel des Hochhädrich.

Zum Abstieg hinab zum nahegelegenen Alpengasthof Hochhädrich. Hier dem Wegweiser zur Schwarzenberger Plattenalpe folgen, es kommen nochmal kurze Passagen mit Drahtseilen, die aber eher Alibifunktion haben. Dann durch einen ostseitigen Schlauch hinab zum Wirtschaftsweg. Hier links und mit ca. 60 Höhenmeter Gegenanstieg zur Alpe, an ihr vorbei und auf Trasse und Wanderweg zur Juliansplattealpe. Man könnte auch rechts und direkt ins Lecknertal absteigen und auf der Fahrstraße hoch zum Parkplatz, das dürfte allerdings landschaftlich deutlich weniger lohnend sein.
Autor: Kauk

weitere Tourenbeschreibungen im Forum


  • Tour über Rohnehöhe, Falken und Hochhäderich; von Kauk





  • Derzeit keine weiteren Informationen verfügbar!








    weitere Ergebnisse für Hochhäderich auf alpic.net
    ausgesuchter Beitrag zur Tour Hochhäderich im Forum
    Suchergebnisse für Infos und Tourenbeschreibungen zum Begriff Hochhäderich im Forum
    Treffer in der Bildersuche für den Begriff Hochhäderich aufrufen







    Kommentare [0]



    Kommentar eintragen





    *  








    Aufrufe: 136

    aktuell online:
    Bilder und Videos • 34.947
    Themen •   5.295
    Beiträge • 47.863

    weitere
    Informationen:


    FAQ •••
    FORUM •••
    DATENSCHUTZ •••
    IMPRESSUM •••

    (V.12.6) © alpic.net und Autoren 2001 - 2018 nach oben