START     »     Touren & Ziele     »    Allgäuer Alpen    »    Grießgundkopf


Grießgundkopf


 ANSICHTEN   KOMMENTARE [0]   TOURENKARTE gesamt   SUCHE IM TOURENARCHIV



Grießgundkopf
der Grießgundkopf vom Alpgundkopf aus betrachtet - © Max

Schwierigkeitsgrad


T4 - Alpinwandern
Charakter
Wegspur nicht zwingend vorhanden. An gewissen Stellen braucht es die Hände zum Vorwärtskommen. Gelände bereits recht exponiert, heikle Grashalden, Schrofen, einfache Firnfelder und apere Gletscherpassagen
Anforderung
Vertrautheit mit exponiertem Gelände. Stabile Trekkingschuhe. Gewisse Geländebeurteilung und gutes Orientierungsvermögen. Alpine Erfahrung. Bei Wettersturz kann ein Rückzug schwierig werden

Gruppe
Allgäuer Alpen
Höhe
2164 m
Hütte(n)
Birgsau
Talort(e)
Faistenoy

 


T O U R E N I N F O



Oberstdorf Stillachtal

[Vom Stillachtal] aus gings über den Krumbacher Höhenweg ins Kühgund und über die Südflanke hinauf zum Roßgundkopf. Nach kurzer Rast erfolgte der Übergang zum höchsten Gipfel des Tages, dem Alpgundkopf. Hier genehmigten wir uns eine ausgiebige Pause und nahmen danach den etwas luftigen Nordostgrat unter die Profilsohle, um somit die Scharte vor dem Grießgundkopf zu gewinnen. Die Kletterei in der Südwestflanke (I) machte so richtig Laune und so brachten wir die letzten Meter zum Gipfel des Grießgundkopfs hinter uns. Besonders schön ist der Blick hinaus nach Oberstdorf und zu den zahlreichen Spitzen und Zacken der Allgäuer Berge.
Autor: Max





Derzeit keine weiteren Informationen verfügbar!








weitere Ergebnisse für Grießgundkopf auf alpic.net
ausgesuchter Beitrag zur Tour Grießgundkopf im Forum
Suchergebnisse für Infos und Tourenbeschreibungen zum Begriff Grießgundkopf im Forum
Treffer in der Bildersuche für den Begriff Grießgundkopf aufrufen




ANSICHTEN








Kommentare [0]



Kommentar eintragen





*  








Aufrufe: 110

aktuell online:
Bilder • 34.638
Themen •   5.268
Beiträge • 47.627

weitere
Informationen:


FAQ •••
FORUM •••
DATENSCHUTZ •••
IMPRESSUM •••

(V.12.2) © alpic.net und Autoren 2001 - 2018 nach oben