Biberkopf extra umständlich  (gelesen 3203 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Geröllschleicher

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 830
Biberkopf extra umständlich
« am: 13. Okt 2007 - 12:17 Uhr »
Freitag 12.10: Start in Oberstdorf mit dem MTB bis zur Materialseilbahn Mindelheimer Hütte. Aufstieg über Biberkörb-untere+obere Biberalp zur Scharte P.2294. Querung über Winterniss ins Walserkarle und über den Südsüdostgrat auf den Biberkopf. Abstieg nach Lechleiten und über den Schrofenpaß zurück ins Rappenalptal.

obere Biberalp mit Rappenköpfle
Biberkopf von Süden
  • hilfreich

Offline Geröllschleicher

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 830
Re: Biberkopf extra umständlich
« Antwort #1 am: 13. Okt 2007 - 12:19 Uhr »
Blick vom Südsüdostgrat Richtung Pimig und Riffler
im Abstieg nach Lechleiten
  • hilfreich

Offline Geröllschleicher

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 830
Re: Biberkopf extra umständlich
« Antwort #2 am: 13. Okt 2007 - 12:21 Uhr »
altes Zollhaus Lechleiten
Blick vom Schrofenpaß zu den Schafalpenköpfen
« Letzte Änderung: 05. Jul 2016 - 14:25 Uhr von oliver »
  • hilfreich

stephan.boris

  • Gast
Re: Biberkopf extra umständlich
« Antwort #3 am: 13. Okt 2007 - 16:13 Uhr »
Hallo Geröllschleicher,

Biberkopf SSO-Grat - das spukt mir schon lange im Kopf herum. Wie unangenehm ist der untere Gratabschnitt bzw. wie schwer und ausgesetzt der obere, wenn man ihn mit anderen Aufstiegen z.B. in der Hornbachkette vergleicht? Offenbar soll der obere Abschnitt sehr schön sein, habe ich mal aus zweiter Hand erfahren.

Wenn es dir lieber ist - kannst mir gerne auch eine Email schreiben.

Gruß Boris
  • hilfreich

Offline Geröllschleicher

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 830
Re: Biberkopf extra umständlich
« Antwort #4 am: 13. Okt 2007 - 17:18 Uhr »
Hallo Boris,

der SSO-Grat ist nirgends schwerer als II. Felsqualität ziemlich unterschiedlich, unten splittrig oben raus etwas fester. Oft zerteilt sich der Grat in Bänder und Rinnen, im Mittelteil läuft er einmal kurzzeitig recht schart zu. Insgesamt aber nur wenig schöne Genußkletterstellen. Hab mir vom Grat etwas mehr erwartet. Gesamttour aber recht lohnend.
Gruß Geröllschleicher
  • hilfreich

Tags: