»     Bibliothek     »    Kultur    »    Tiroler Ausstellungsstraßen


Tiroler Ausstellungsstraßen

Maximilian I.


Tiroler Ausstellungsstraßen - Maximilian I.Autor
Kohler Alfred, Schubert Eva
Verlag
Tyrolia
Erscheinungsjahr
1999



das Datenblatt für das Buch Tiroler Ausstellungsstraßen wurde bereits 10x aufgerufen
Klappentext: Ausstellungsstraßen sind eine neue Form von Ausstellung, die nicht als temporäres Ereignis in einem Raum stattfinden, sondern als bleibende Infrastruktur in einer bestimmten Region und zu einem bestimmten Thema errichtet werden. Nicht mehr das Kunstwerk wird zum Betrachter gebracht, sondern dem Betrachter die Möglichkeit geboten, das Kunstwerk in seiner originalen landschaftlichen Umgebung und in seinem kulturhistorischen Zusammenhang zu entdecken.

Mit Maximilian I. wurde die Residenzstadt Innsbruck zur Drehscheibe der dynastischen Politik des Hauses Habsburg und Wirkungsstätte zahlreicher bedeutender Künstler, die im Auftrag des Kaisers an dessen ewiger "Gedechtnus" arbeiteten. Von Innsbruck aus stand Maximilian auch in ständigem Kontakt mit der Reichsstadt Augsburg und plante seine Expansionspolitik in Richtung Süden, vor allem gegen Venedig. Zwei "Fenster" im Katalog bieten die Möglichkeit, diese historische Dimension Tirols nachzuerleben und den Besuch im Norden bis Füssen und Augsburg sowie im Süden über Bozen und Trient bis in die Provinz Verona fortzusetzen.